Patientenfahrdienst
Wichtige Informationen für Fahrten

Allgemeine Hinweise

Verordnung
Krankenfahrten oder Patientenfahrten sind aus gesundheitlichen Gründen notwendige Personenbeförderungen. Die Entscheidung über Notwendigkeit trifft der behandelnde Arzt. Er stellt auch eine entsprechende Verordnung » aus

Genehmigung
Alle genehmigungspflichtigen Fahrten müssen im Voraus durch Ihre Krankenkasse genehmigt werden. Stellen Sie bei Ihrer Krankenkasse bitte rechtzeitig einen entsprechenden Antrag. Die Genehmigung müssen Sie bei jeder Fahrt mit sich führen und vorzeigen.

Gesetzlicher Eigenanteil
Wie bei anderen Leistungen der Krankenkasse fällt auch bei Patientenfahrten ein Eigenanteil an. Dieser beträgt 10 % des Fahrpreises – mindestens 5 EUR höchstens jedoch 10 EUR.

Medizinisch notwendige Fahrten nach einem anerkannten Arbeitsunfall sind generell zuzahlungsfrei. Bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr fallen ebenfalls keine Zuzahlungen an.
Wenn Sie nur über ein geringes Einkommen verfügen oder bereits Ihre Belastungsgrenze überschritten haben, können Sie sich von der Zuzahlung befreien lassen.

Sie erhalten vom Fahrdienst für jede geleistete Zuzahlung eine Quittung! Sammeln Sie diese zusammen mit Ihren anderen Zuzahlungsquittungen und reichen Sie diese bei Überschreiten der festgelegten Belastungsgrenze bei Ihrer Krankenkasse ein!

Befreiung Zuzahlung
Sie brauchen im Kalenderjahr nur Zuzahlungen bis zu Ihrer individuellen Belastungsgrenze leisten. Das sind in der Regel zwei Prozent Ihrer jährlichen Familien-Bruttoeinnahmen. Abweichende Regeln erfragen Sie bei Ihrer Krankenkasse. Sollten Sie diese Belastungsgrenze bereits erreicht haben, empfehlen wir Ihnen, die Befreiung von weiteren Zuzahlungen zu beantragen.

Bitte beachten Sie, dass Befreiungsausweise der Krankenkasse immer nur bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres gültig sind.

Privatversicherte
Der Krankentransport zu ambulanten Behandlungen geht zu Ihren Lasten, wen der von Ihnen gewählte Tarif keine Erstattung vorsieht. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gerne eine Rechnung zur Abrechnung mit Ihrer Versicherung.

Bei hochfrequenten Behandlungen (Dialyse, Chemo, etc.) erstellen wir Ihnen eine monatliche Rechnung zur Einreichung bei Ihrer Krankenversicherung.

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an unter: 0531 - 797 900
Wir helfen Ihnen gerne weiter.


zum Arzt / ambulante Behandlung

Bitte beantragen Sie bei Ihrer Krankenkasse eine Genehmigung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung. Reichen Sie dazu die Verordnung Ihres Arztes ein.   

Nach Prüfung durch die Kasse erhalten Sie ein Genehmigungsschreiben bzw. einen entsprechenden Befreiungsausweis. 
Diese Unterlagen müssen Sie bei jeder Fahrt vorzeigen können. Falls Sie doch einmal Ihre Unterlagen vergessen haben sollten, haben wir zur Sicherheit eine Kopie Ihrer Unterlagen bei uns hinterlegt.

Der gesetzliche Eigenanteil muss pro Fahrt bis zum Erreichen Ihrer persönlichen Belastungsgrenze in bar bei dem Fahrer bezahlt werden.

Sollte die Krankenkasse eine Kostenübernahme ablehnen, können Sie den Fahrdienst trotzdem in Anspruch nehmen, müssen die Fahrtkosten aber selber tragen.


ins Krankenhaus / stationäre Behandlung

Eine ärztliche Verordnung für eine Krankenbeförderung ist erforderlich. Eine Genehmigungspflicht seitens der Krankenkasse besteht nicht.
Der gesetzlich vorgeschriebene Eigenanteil** muss pro Fahrt (Einlieferung / Entlassung) in bar bezahlt werden. Dieser beträgt 10 % des Fahrpreises, mindestens 5 EUR höchstens jedoch 10 EUR.

Der Eigenanteil entfällt bei Vorlage eines Befreiungsausweises oder einer entsprechenden Genehmigung der Krankenkasse.


ambulante Operation

Fahrten zu ambulanten Operationen sind nicht genehmigungspflichtig.
Es fällt der gesetzliche Eigenanteil an. Dieser beträgt 10 % des Fahrpreises, mindestens 5 EUR höchstens jedoch 10 EUR.


zur Dialyse

Es ist eine vorherige schriftliche Genehmigung der Fahrten für den Behandlungszeitraum, für gewöhnlich das gesamte Kalenderjahr, durch die Krankenkasse erforderlich.
Die ärztliche Verordnung einer Krankenbeförderung (als Dauertransportschein über mehrere Fahrten), ist erforderlich.


Chemotherapie / Bestrahlung

Eine ärztliche Verordnung für eine Krankenbeförderung ist erforderlich und wird in der Regel am Anfang der Behandlung durch den Arzt oder das Krankenhaus ausgestellt.

Eine schriftliche Genehmigung der Fahrten durch die Krankenkasse ist erforderlich. Je nach Genehmigung der Krankenkasse ist der Eigenanteil wie folgt zu bezahlen:

Der gesetzliche Eigenanteil** muss bei der ersten und letzten Fahrt bar bezahlt werden.
der gesetzliche Eigenanteil** muss bei jeder Fahrt bar bezahlt werden.
Es entfällt der Eigenanteil** bei Vorlage eines Befreiungsausweises oder einer entsprechenden Genehmigung der Krankenkasse.

** Der Eigenanteil beträgt 10% des Fahrpreises, mindestens 5 EUR höchstens jedoch 10 EUR




Reha- und Physiotherapie

Beantragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse eine Genehmigung für Krankenfahrten zur ambulanten Behandlung vor Beginn der Behandlung.
Bei Nichtgenehmigung durch die Krankenkasse muss die Fahrt in bar bezahlt werden. Eine ärztliche Verordnung zur Krankenbeförderung ist erforderlich. Der Zeitraum der Behandlung muss angegeben werden.

Bei Fahrten zur Krankengymnastik gilt die Verordnung in der Regel für die Dauer der jeweiligen Verordnung. Das heißt, mit jeder neuen Verordnung zur Physiotherapie benötigen Sie auch eine neue Verordnung zur Krankenbeförderung einschließlich einer Genehmigung Ihrer Krankenkasse.


Rollstuhlshuttle

Für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse müssen folgende Dinge vorliegen:

Eine gültige Genehmigung durch die Krankenkasse für ambulante Fahrten
Auf der Verordnung einer Krankenbeförderung muss zwingend der Zusatz „nicht umsetzbar aus Rollstuhl“ angekreuzt sein.

Folgende Dinge sind bei der Rollstuhlbeförderung zu beachten:
Die Mitnahme von zwei Begleitpersonen ist bequem möglich.
Aus versicherungstechnischen Gründen ist kein Treppentransport am Abfahrt- und Zielort durch das Fahrpersonal möglich.





Privatfahrten

Selbstverständlich können Sie den Fahrdienst auch außerhalb eines Arztbesuches in Anspruch nehmen. Sie werden preiswert und sicher zu jeder gewünschten Adresse gefahren.
Rufen Sie einfach an und überzeugen sich von dem Dienstleistungsangebot.